info@kanzlei-schwab-es.de
+49 (0) 711 – 31 05 77 90

Aktuelles - Beitrag

Was tun bei „Wohnschäden“?

Bei Beschädigungen der Mietsache verletzt der Mieter nicht seine Leistung- sondern seine Obhutspflicht. Dies ist eine vertragliche Nebenpflicht. Die Verletzung dieser Nebenpflicht berechtigt den Vermieter Schadenersatz ohne vorherige Fristsetzung zu verlangen.

Mieter können nicht davon ausgehen, dass der Anspruch mangels Fristsetzung nicht durchgesetzt werden kann. Eine Verrechnung mit der Kautionszahlung ist ohne Weiteres möglich. Mieter sollten daher schnellstmöglich bei Beendigung des Mietverhältnisses für eine Schadensbeseitigung sorgen.

 

Leave a Reply