info@kanzlei-schwab-es.de
+49 (0) 711 – 31 05 77 90

Aktuelles - Beitrag

Scheidung und Scheidungsfolgenvereinbarung

Nicht in jedem Fall kommt eine Ehescheidung einem Rosenkrieg gleich. Durch eine gute Vorarbeit kann man das vermeiden.

Sie sollten sich klar sein darüber, dass man über einige Fragen mit seinem früheren Partner sprechen sollte. Bei einer Scheidung, die im Einvernehmen abläuft, sollten Sie sie einig sein über:

  • wo die Kinder leben,
  • wie sieht die Besuchs- und Ferienregelung aus,
  • verbleibt es bei Sorgerecht für beide Elternteile,
  • wie hoch der Unterhalt für die Kinder ist.

Das sind nur einige Fragen, die vorab geklärt werden sollen. Daneben gibt es noch Dinge, wie z.B den Steuerklassenwechsel,den Realsplittingvorteil oder den Versorgungsausgleich.

Ein wichtiger Punkt ist nicht zuletzt der Unterhalt für den Ehegatten in der Trennung und nach der Ehescheidung. Dies sind zwei getrennt Ansprüche, die man geltend machen muss.

Ein sehr guter Weg zur einvernehmlichen Scheidung ist in der Trennungsituation mit dem Partner eine Vereinbarung zuschließen, die alle Ansprüche regelt. Ihr/e Anwalt/Anwältin hilft Ihnen dabei Ihre Rechte bestmöglich durchzusetzen. Sprechen Sie auf jeden Fall über die Kosten der anwaltlichen Vertretung, das hilft Ihnen auch finanziell den Überblick zu wahren.

Leave a Reply