info@kanzlei-schwab-es.de
+49 (0) 711 – 31 05 77 90

Aktuelles - Beitrag

Arbeitnehmer im Fasching

Ob sich Fasching oder Karneval auf den Arbeitsalltag auswirkt, hängt von der Region und der Betriebsführung ab. Grundsätzlich sind Rosenmontag oder Faschingsdienstag keine gesetzlichen Feiertage. Daher besteht nur ein Anspruch auf Arbeitsbefreiung, wenn eine Betriebsvereinbarung oder ein Tarifvertrag besteht oder im Rahmen einer betrieblichen Übung.

Grundsätzlich muss der Arbeitnehmer an Weiberfasching, Rosenmontag und Faschingsdienstag arbeitsfähig sein. Besteht ein generelles arbeitsbedingtes Alkoholverbot, sollte man sich als Arbeitnehmer daran halten.

Am besten man bemüht sich im Vorfeld um ein Gespräch mit dem Vorgesetzten um die Grenzen abzuklären was erlaubt ist uns was nicht.

Arbeitgeber sollten bereits jetzt daran denken, dass sie innerbetrieblich klarstellen, dass bei sexuellen Übergriffen hart durchgegriffen wird, bis hin zur Kündigung.

 

Leave a Reply